Schlagwort-Archiv: Passat

VW Premium FSE mit iPhone 3 GS nutzen

VolkswagenErfahrungsbericht: Das iPhone 3 GS in Verbindung mit der Premium Freisprecheinrichtung im VW Passat (MJ 2011)

Die Premium Freisprecheinrichtung (Premium FSE, bzw. PFSE) von Volkswagen wirft in Verbindung mit dem Apple iPhone einige Fragen auf. Die Suchfunktion in diversen Foren, sowie Google helfen da nicht unbedingt weiter, da dieses Thema schon viele Jahre diskutiert wird und sich in der Zeit einiges geändert hat. Ich fasse in dem Artikel meine Erfahrungen mit der Premium FSE in Verbindung mit dem Apple iPhone 3GS zusammen.

Testumgebung, bzw. Komponenten des Erfahrungsberichts

  • VW Passat 3C (B7), neuer Passat Variant Modelljahr 2011
  • Premium Freisprecheinrichtung (Premium FSE),
    auch Mobiltelefonvorbereitung Premium
    (Enthält eine Halterung für eine Handyladeschale, bzw. einen Handyadapter in der Armlehne)
  • Navigationssystem RNS 510
  • AUX Eingang für Musik (AUX-in. Bei mir ist kein Media-In-Eingang vorhanden)
  • Apple iPhone 3 GS mit iOS 4.2.1 (Die Beschreibung sollte auch für das iPhone 3 G und dem iPhone 4 gültig sein)

Informationen zur Mobiltelefonvorbereitung Premium

Die Premium FSE wurde ursprünglich nur mit dem Bluetooth Profil rSAP (remote SIM-Access-Profile) ausgeliefert. In dieser Version ist das Anschalten eines iPhones nicht möglich. Seit einiger Zeit wird eine aktualisierte Version ausgeliefert, die zusätzlich auch das Bluetooth Handsfree Profil (HFP) unterstützt.

Für die Premium FSE ist im VW Passat ein eigenes GSM-Modul, inkl. externer GSM-Antenne auf dem Dach verbaut. Von Handys, die rSAP unterstützen „leiht“ sich die Freisprecheinrichtung die SIM-Karte vom angemeldeten Mobiltelefon, so dass dieses nur noch einen geringen Stromverbrauch hat, da die GSM-Einheit des Autos benutzt wird. Weitere Vorteile sind eine wesentlich bessere Sende- und Empfangsleistung durch die Nutzung der externe Antenne, sowie die geringere Strahlenbelastung im Fahrzeug. Es ergeben sich aber auch Nachteile. Z.B. können die Datenfunktionen des Handys nicht mehr genutzt werden, da dieses seine SIM-Karte verliehen hat. Ankommende SMS erscheinen nicht auf dem Handy, sondern in der Freisprecheinrichtung.

Das Apple iPhone wird per Bluetooth HFP mit der Freisprecheinrichtung gekoppelt, da dieses rSAP nicht unterstützt. Dabei ist es zu empfehlen, dass das iPhone im Auto geladen wird, da in diesem Modus die GSM-Funktion des iPhones benutzt wird und daher der Stromverbrauch höher ist. Da die Antenne des iPhones benutzt wird, ist auch die Strahlenbelastung höher. Ein Vorteil ist, dass die Datenübertragung (Email, Internet, usw.) weiter funktioniert.

Link: Produktinformationen von VW zur Mobiltelefonvorbereitung Premium

Ladeschale für das iPhone für die Mittelkonsole für die Premium FSE

Laut VW gibt es für die Premium FSE keine Ladeschale für das iPhone. Auch im Zubehörmarkt bin ich nicht fündig geworden. Ich habe daher im Motor-Talk Forum eine Anfrage gestellt und die Antwort erhalten, dass die Ladeschale für die normale Mobiltelefonvorbereitung funktionieren soll (Amazon Partnerlink).VW Artikelnummer: 3C0051435BA (Handyadapter / Mobiltelefonadapter).

An der Premium FSE wird damit nur die reine Ladefunktion unterstützt. Die Information, ob es funktioniert, reiche ich nach, sobald die Ladeschale geliefert wurde. Ob sich dafür die Anschaffung der Ladeschale lohnt, muss jeder für sich entscheiden.

Musik mit dem Navigationssystem RNS 510 und dem iPhone 3 GS

Zusätzlich zur Kopplung des iPhones mit der Freisprecheinrichtung mit dem Bluetooth Profil HFP kann das iPhone zur Musikübertragung mit dem A2DP (Advance Audio Distribution Profile) mit dem RNS 510 verbunden werden. Dazu muss im Telefonmenü des Passats (in der Multifunktionsanzeige/MFA) nach der Kopplung des iPhones zusätzlich noch die Audio-Kopplung hergestellt werden. Im RNS 510 taucht dann im Menü Media neben AUX auch das Bluetooth-Symbol auf. Alternativ ist eine Verbindung über ein Kabel (Klinkenstecker) am AUX-IN Eingang möglich. In beiden Fällen wird nur das Audiosignal übertragen. Eine Steuerung (Titel, Vor- und Rücklauf, usw.) ist nur am iPhone selbst möglich. Bei der Kopplung per Bluetooth verwendet Apple nur den SBC-Codec, da für das direkte Streaming der AAC- oder MP3-Formate Lizenzgebühren anfallen. Dies bedeutet einen deutlichen Qualitätsverlust. Hier bietet der bei mir nicht vorhandene MEDIA-IN-Anschluss deutliche Vorteile.

Sonstiges

Eine Möglichkeit die Premium FSE mit rSAP und dem iPhone zu nutzen, ist die Anschaffung eines zweiten Handys und einer Dual-SIM/Multi-Karte. Diese Konstellation habe ich erfolgreich im vorigen Passat (3C, B6) verwendet.

Bisheriges Testergebnis (Zusammenfassung)

  • Kopplung VW Premium FSE und Apple iPhone funktioniert per Bluetooth HFP
  • Das Telefonbuch vom iPhone wird übertragen und kann genutzt werden
  • Die Sprachwahl funktioniert, ohne dass die Kontakte angelernt werden müssen (das eigene Anlernen ist zusätzlich möglich).
  • Internet kann am iPhone weiterhin genutzt werden
  • SMS wird nicht über die FSE abgewickelt, sondern direkt am iPhone
  • Die Audioübertragung per A2DP funktioniert zusätzlich (mit etwas verminderter Qualität durch die Umwandlung in den SBC-Codec)
  • Eine Steuerung der Audiofunktionen ist am RNS 510 bei A2DP-Kopplung nicht möglich, sondern nur am iPhone direkt.
  • Die Außenantenne und das im Passat eingebaute GSM-Modul wird nicht genutzt (schlechterer Empfang und höhere Strahlenbelastung im Auto)