Schlagwort-Archiv: Multimedia

Sonos Soundsystem um Apple AirPlay-Funktionalität erweitern

Apple AirPort ExpressDas Sonos Soundsystem mit der Apple AirPort Express Basisstation um AirPlay erweitern

Das Sonos Soundsystem unterstützt Apple AirPlay nicht direkt. Dies hat sich auch mit dem neuen Sonos Player Play:3 nicht geändert.

Sonos beschreibt die Möglichkeit, AirPlay mit Hilfe der Apple AirPort Express Basisstation nachzurüsten, welche hier getestet wurde.

Testumgebung

In der Testumgebung sind zwei Sonos Player S5 und ein Sonos Zoneplayer 90 vorhanden. Die Sonos Player werden über Wifi und über ein DLAN von Develo versorgt. Der Zoneplayer ist direkt am Internetzugangsrouter angeschaltet.

Einrichtung

Die Einrichtung funktioniert überraschend einfach. Die Apple AirPort Express Basisstation wird direkt mit dem Internetrouter (AVM Fritz!Box 7270) per Ethernet-Kat.-Kabel verbunden. Über das AirPort-Dienstprogramm wird die AirPort Express Basisstation sofort im Netzwerk gefunden. Als erstes hat das AirPort-Dienstprogramm ein Software-Update erkannt und durchgeführt. Dann im Assistenten der AirPort Express einen Namen eingetragen (bei mir „Sonos“) und noch das WLAN der AirPort Express ausschalten. Der Sonos ZonePlayer 90 wird mit einem 3,5mm-Klinkenstecker-Stereo-Kabel mit der AirPort Express verbunden. Zuletzt müssen noch die Einstellungen im Sonos Controller vorgenommen werden (im Test die Sonos App auf einem iPad 2).

In der Sonos App werden unter Einstellungen/ZonePlayer-Einstellungen folgende Punkte geändert:

  • Quellname:
    „AirPlay-Gerät“ auswählen
  • Eine Autoplay-Zone einstellen, z.B. „Wohnzimmer“
    Hier wird beim Benutzen der AutoPlay Funktion der Sound direkt wiedergegeben
  • Gruppierte-Zonen kann auf „ja“ gesetzt werden, wenn dies gewünscht ist

Fazit

Die Einrichtung war innerhalb von 5 Minuten erledigt und funktionierte auf Anhieb. Auf AirPlay-fähigen Geräten (z.B. iPod Touch, iPad, Iphone),  und in AirPlay-fähiger Software (z.B. iTunes) wird im gleichen WLAN ein weiteres AirPlay-Gerät angezeigt („Sonos“).

Bei der Ausgabe eines Musikstücks über AirPlay wird direkt die eingestellte Zone im Sonos Soundsystem angesprochen und die Musik wiedergegeben. Sehr positiv ist, dass im Sonsos Controller nicht noch der Eingang angewählt werden muss.

 5/5

 

Produktlinks (Amazon-Partnerlinks)

mediola a.i.o. gateway V.2

Mediola kündigt die neue Version des Gateways (V.2) an

Ab dem 06.06.2011 kann im Online-Shop von Mediola die neue Hardware Version des a.i.o. Gateways bestellt werden. Die neue Hardware ist kleiner und leistungsfähiger geworden.

Neue Leistungsmerkmale sind u.a. (Informationen aus dem mediola Newsletter):

  • verbesserte Sendeleistung des internen IR-Senders ( 4 IR-Emitter)
  • neues Design mit deutlich kleinerer, kompakterer Bauweise
  • 2 getrennt adressierbare Ausgänge zum Anschluß von externen IR Sendedioden

Das Datenblatt kann unter folgendem Link bei Mediola heruntergeladen werden:
http://www.mediola.com/support/gateway_dt-v.2.pdf

SMS Benachrichtigung zur Verfolgung der Lieferung eines iPad 2

iPad 2Tutorial:

Einrichtung einer SMS Benachrichtigung zur Verfolgung von UPS Lieferungen, bzw. SMS beim Eingang bestimmter Emails

Wenn man momentan die Apple Foren verfolgt, kommt man schon ins Schmunzeln. Da werden stündlich die UPS-Tracking Daten veröffentlicht, mit den Standort des bestellten iPad 2 von Apple.

Damit die Apple Jünger nicht jede halbe Stunde bei UPS nachsehen müssen, folgt eine eine kleine Anleitung, wie Standortänderungen bei UPS per SMS mitgeteilt bekommt. Bei UPS lässt sich auch eine Email-Benachrichtigung bei Änderung des Sendestatus einstellen. Das iPhone zeigt allerdings eingegangene Emails nicht auf dem Homescreen an.

Was wird benötigt

  • Die Zugangsdaten zum Apple Store
  • Die UPS Tracking Nummer aus dem Apple Store
  • Ein Email-Postfach, welches per POP3 abgefragt werden kann
  • Einen SMS-Internetdienstleister mit dem Dienst Email-to-SMS

Einrichtung

Als erstes benötigt man die UPS-Tracking Nummer (Spediteur Referenz-Nummer) zur Lieferung, welche man im Apple Store unter „Lieferung verfolgen“ abfragen kann. Unter ups.de kann der aktuelle Status der Lieferung anhand dieser Referenz-Nummer durch Eingabe im Feld „Kontroll- oder InfoNotice-Nummer“ abgefragt werden.
Auf der nun erscheinenden Seite wird der aktuelle Status der Sendung angezeigt.

Nun wird eine spezielle Email-Adresse eingerichtet, über die später über einen SMS-Dienstleister eine SMS verschickt wird, sobald eine Email eingeht. Im beschriebenen Beispiel wird eine Email-Adresse benötigt, die per POP3 abgefragt werden kann. Solche Email-Adressen können z.B. bei den meisten Webhosting-Angeboten eingerichtet werden. Beispiel-Email-Adresse: ups-sms@meinedomain.de

Bei einem SMS-Internetdienstleister (z.B. innosend.de) kann nun der Dienst Email-to-SMS eingerichtet werden. Bei innosend.de findet man diesen Dienst unter „Sonderdienste/Email-Alarm“. Dort trägt man nun die POP3 Zugangsdaten der neu eingerichteten Email-Adresse und die Handyrufnummer, zu der die SMS bei Eingang einer Email geschickt werden soll.

Auf der UPS Webseite muss nun auf der Statusseite der Sendung der Punkt „Benachrichtigung hinzufügen“ die neue Email-Adresse als Benachrichtigungsadresse eingetragen werden.

Statusänderungen zur Sendung werden nun per SMS signalisiert.

Gut, der Tipp ist nicht ganz ernst gemeint, da die oben genannten Voraussetzungen den meisten Anwendern nicht zur Verfügung stehen.
Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass der eine oder andere Apple Fan alles tut, um des iPad 2 möglichst zeitnah zu verfolgen 😉

Die Anleitung gilt übrigens auch für das neue Apple iPhone 5 (wenn es bestellt werden kann) und das MacBook Air 😉

Navigations-DVD auf die Festplatte im VW Navigationsgerät RNS 510 kopieren

VolkswagenLösungsbeschreibung, wenn sich die Navigations-DVD nicht auf die HD kopieren lässt

Mit der Auslieferung des neuen VW Passat konnte ich das Navigationssystem RNS 510 nur nutzen, wenn die Navigations-DVD eingelegt war. Bei anderen Wagen mit dem RNS 510 konnte das Navigationssystem auch mit den Daten genutzt werden, die vorher von DVD auf die eingebaute Festplatte kopiert wurden. In der Bedienungsanleitung des RNS 510 wird das Kopieren des Kartenmaterials beim ersten Einlegen der DVD beschrieben. Diese Funktion muss dann bewusst bestätigt oder übersprungen werden. Bei meinem Händler wurde anscheinend das Kopieren des Kartenmaterials vor Auslieferung im Menü übersprungen, so dass die Daten nicht kopiert wurden. Das RNS fragt dann auch zu keinem Zeitpunkt mehr, ob die Daten kopiert werden sollen. Einen Menüpunkt in den Einstellungen (Setup) des RNS 510, zum Kopieren der Navigationsdaten, gibt es nicht.

Problembeschreibung

  • Kartenmaterial der Navigations DVD (V7) lässt sich nicht auf die eingebaute Festplatte des Volkswagen Navigationssystems RNS 510 kopieren (VW Passat 3C (B7) Variant, neues Modell, Modelljahr 2011)
  • Die Nutzung der Navigation ist nur mit eingelegter Navigations-DVD möglich
  • Einen Menüpunkt im Setup des RNS 510 zum Kopieren der Daten gibt es nicht

Lösung

Ich habe mir eine ältere Version des Kartenmaterials ausgeliehen (Navigations-DVD V5) und im RNS 510 eingelegt. Da sich die Version von meiner bisherigen DVD (V7) unterscheidet, erscheint bei dem Vorgang die Frage, ob das Kartenmaterial kopiert werden soll. Dies muss bestätigt werden. Bei mir ist der Kopiervorgang mit der alten Version zwar mit einer Fehlermeldung abgebrochen worden, trotzdem wurde ich nach dem Einlegen der aktuellen DVD dann gefragt, ob diese kopiert werden soll. Das Kopieren dauert relativ lange (Schätzungsweise eine Stunde). Die Navigation kann während des Kopiervorgangs genutzt werden.

VW Premium FSE mit iPhone 3 GS nutzen

VolkswagenErfahrungsbericht: Das iPhone 3 GS in Verbindung mit der Premium Freisprecheinrichtung im VW Passat (MJ 2011)

Die Premium Freisprecheinrichtung (Premium FSE, bzw. PFSE) von Volkswagen wirft in Verbindung mit dem Apple iPhone einige Fragen auf. Die Suchfunktion in diversen Foren, sowie Google helfen da nicht unbedingt weiter, da dieses Thema schon viele Jahre diskutiert wird und sich in der Zeit einiges geändert hat. Ich fasse in dem Artikel meine Erfahrungen mit der Premium FSE in Verbindung mit dem Apple iPhone 3GS zusammen.

Testumgebung, bzw. Komponenten des Erfahrungsberichts

  • VW Passat 3C (B7), neuer Passat Variant Modelljahr 2011
  • Premium Freisprecheinrichtung (Premium FSE),
    auch Mobiltelefonvorbereitung Premium
    (Enthält eine Halterung für eine Handyladeschale, bzw. einen Handyadapter in der Armlehne)
  • Navigationssystem RNS 510
  • AUX Eingang für Musik (AUX-in. Bei mir ist kein Media-In-Eingang vorhanden)
  • Apple iPhone 3 GS mit iOS 4.2.1 (Die Beschreibung sollte auch für das iPhone 3 G und dem iPhone 4 gültig sein)

Informationen zur Mobiltelefonvorbereitung Premium

Die Premium FSE wurde ursprünglich nur mit dem Bluetooth Profil rSAP (remote SIM-Access-Profile) ausgeliefert. In dieser Version ist das Anschalten eines iPhones nicht möglich. Seit einiger Zeit wird eine aktualisierte Version ausgeliefert, die zusätzlich auch das Bluetooth Handsfree Profil (HFP) unterstützt.

Für die Premium FSE ist im VW Passat ein eigenes GSM-Modul, inkl. externer GSM-Antenne auf dem Dach verbaut. Von Handys, die rSAP unterstützen „leiht“ sich die Freisprecheinrichtung die SIM-Karte vom angemeldeten Mobiltelefon, so dass dieses nur noch einen geringen Stromverbrauch hat, da die GSM-Einheit des Autos benutzt wird. Weitere Vorteile sind eine wesentlich bessere Sende- und Empfangsleistung durch die Nutzung der externe Antenne, sowie die geringere Strahlenbelastung im Fahrzeug. Es ergeben sich aber auch Nachteile. Z.B. können die Datenfunktionen des Handys nicht mehr genutzt werden, da dieses seine SIM-Karte verliehen hat. Ankommende SMS erscheinen nicht auf dem Handy, sondern in der Freisprecheinrichtung.

Das Apple iPhone wird per Bluetooth HFP mit der Freisprecheinrichtung gekoppelt, da dieses rSAP nicht unterstützt. Dabei ist es zu empfehlen, dass das iPhone im Auto geladen wird, da in diesem Modus die GSM-Funktion des iPhones benutzt wird und daher der Stromverbrauch höher ist. Da die Antenne des iPhones benutzt wird, ist auch die Strahlenbelastung höher. Ein Vorteil ist, dass die Datenübertragung (Email, Internet, usw.) weiter funktioniert.

Link: Produktinformationen von VW zur Mobiltelefonvorbereitung Premium

Ladeschale für das iPhone für die Mittelkonsole für die Premium FSE

Laut VW gibt es für die Premium FSE keine Ladeschale für das iPhone. Auch im Zubehörmarkt bin ich nicht fündig geworden. Ich habe daher im Motor-Talk Forum eine Anfrage gestellt und die Antwort erhalten, dass die Ladeschale für die normale Mobiltelefonvorbereitung funktionieren soll (Amazon Partnerlink).VW Artikelnummer: 3C0051435BA (Handyadapter / Mobiltelefonadapter).

An der Premium FSE wird damit nur die reine Ladefunktion unterstützt. Die Information, ob es funktioniert, reiche ich nach, sobald die Ladeschale geliefert wurde. Ob sich dafür die Anschaffung der Ladeschale lohnt, muss jeder für sich entscheiden.

Musik mit dem Navigationssystem RNS 510 und dem iPhone 3 GS

Zusätzlich zur Kopplung des iPhones mit der Freisprecheinrichtung mit dem Bluetooth Profil HFP kann das iPhone zur Musikübertragung mit dem A2DP (Advance Audio Distribution Profile) mit dem RNS 510 verbunden werden. Dazu muss im Telefonmenü des Passats (in der Multifunktionsanzeige/MFA) nach der Kopplung des iPhones zusätzlich noch die Audio-Kopplung hergestellt werden. Im RNS 510 taucht dann im Menü Media neben AUX auch das Bluetooth-Symbol auf. Alternativ ist eine Verbindung über ein Kabel (Klinkenstecker) am AUX-IN Eingang möglich. In beiden Fällen wird nur das Audiosignal übertragen. Eine Steuerung (Titel, Vor- und Rücklauf, usw.) ist nur am iPhone selbst möglich. Bei der Kopplung per Bluetooth verwendet Apple nur den SBC-Codec, da für das direkte Streaming der AAC- oder MP3-Formate Lizenzgebühren anfallen. Dies bedeutet einen deutlichen Qualitätsverlust. Hier bietet der bei mir nicht vorhandene MEDIA-IN-Anschluss deutliche Vorteile.

Sonstiges

Eine Möglichkeit die Premium FSE mit rSAP und dem iPhone zu nutzen, ist die Anschaffung eines zweiten Handys und einer Dual-SIM/Multi-Karte. Diese Konstellation habe ich erfolgreich im vorigen Passat (3C, B6) verwendet.

Bisheriges Testergebnis (Zusammenfassung)

  • Kopplung VW Premium FSE und Apple iPhone funktioniert per Bluetooth HFP
  • Das Telefonbuch vom iPhone wird übertragen und kann genutzt werden
  • Die Sprachwahl funktioniert, ohne dass die Kontakte angelernt werden müssen (das eigene Anlernen ist zusätzlich möglich).
  • Internet kann am iPhone weiterhin genutzt werden
  • SMS wird nicht über die FSE abgewickelt, sondern direkt am iPhone
  • Die Audioübertragung per A2DP funktioniert zusätzlich (mit etwas verminderter Qualität durch die Umwandlung in den SBC-Codec)
  • Eine Steuerung der Audiofunktionen ist am RNS 510 bei A2DP-Kopplung nicht möglich, sondern nur am iPhone direkt.
  • Die Außenantenne und das im Passat eingebaute GSM-Modul wird nicht genutzt (schlechterer Empfang und höhere Strahlenbelastung im Auto)

System Audio auf Apple TV per AirPlay umleiten

Airfoil für Mac OS XAirfol für Mac OS X erlaubt Umleitung der System Audio Ausgabe auf das Apple TV 2 per AirPlay / Air Tunes

Mit der Software Airfol von Rouge Amoeba kann die Audio Ausgabe eines Apple Mac auf andere Mac Rechner, PCs oder auf AirPlay-  und AirTunes-fähige Geräte umgeleitet werden. iTunes unterstützt AirPlay von Haus aus. Mit Airfol hat man nun die Möglichkeit die komplette Audio Ausgabe des Rechners z.B. auf das Apple TV 2 zu streamen. Zusätzlich wird das Programm Air Speakers mit ausgeliefert, mit dem man einen Rechner auch zum Empfänger für die System Audio Ausgabe eines anderen Rechners nutzen kann.

Tipp: Beliebige Alben bei last.fm auf der Stereo Anlage über das Apple TV hören

Airfol ermöglicht in Verbindung mit dem Webbrowser Chrome und der Chrome Erweiterung „last.fm free music player“ ganze Alben in last.fm zu hören und über das Apple TV 2 auf der Stereo Anlage zu streamen.

Der „last.fm free music player“ installiert eine Erweiterung auf der last.fm Webseite mit einem Play-Button, mit dem man nun gezielt einzelne Lieder oder auch ganze Alben eines Künstlers hören kann. Auf das ausgwählte Album hat man über die Chrome Erweiterung nun jederzeit Zugriff, während das Album abgespielt wird. Man kann jederzeit die Musik anhalten oder ein anderes Musikstück vom Album wählen (Grafik: Google).

Die Erweiterung „last.fm free music player“ für Chrome ist kostenlos.

Mögliche Audio Ziele für Airfol

  • Apple TV 2 über AirPlay
  • AirPort Express über AirTunes
  • andere Mac Rechner mit dem Programm Airfol Speakers
  • PCs mit Windows oder Linux mit dem Programm Airfol Speakers
  • AirPlay HiFi Geräte
  • Apple iPod Touch, iPhone oder iPad mit der App Airfol Speaker Touch (Gratis) oder der kostenlosen App AirView

digheim.de Empfehlung

5/5