Kategorie-Archiv: Gadgets

Withings WLAN Waage überträgt Köperfett nicht mehr

Withings WiFi Körperwaage 200Withings Waage misst das Köperfett, überträgt die Daten aber nicht mehr an den Server

 

Unter http://www.digheim.de/allgemein/losung-withings-wlan-korperwaage-misst-kein-korperfett-mehr.html hatte ich das Problem beschrieben, dass im Display der Withings-Waage das Batteriesymbol angezeigt wird und die Körperfettwerte nicht mehr an das Withing-Benutzerkonto übertragen werden. Die Lösung dazu findet sich in dem verlinkten Artikel.

Es gibt noch eine zweite Situation mit der gleichen Auswirkung.

Es kann vorkommen, dass die Waage die Einstellung „vergisst“, dass zusätzlich zum Gewicht auch die Köperfettwerte an den Withings-Account übertragen werden sollen. Dies äußert sich so, dass die Waage erst das Gewicht anzeigt und dann ganz normal die Körperfettmessung durchführt. Nach erfolgter Körperfettmessung wird dann folgendes Symbol im Display angezeigt:

withings Übertragung Körperfettwerte

Displayanzeige Withings Waage

  • WLAN Symbol (bewegte Wellen)
  • kg
  • BMI
  • Fat (Fett)

(Quelle der Grafik: Withings Support-Seite)

Die Lösung wird auf der englischsprachigen Support-Seite von Withings beschrieben:

 

https://withings.zendesk.com/entries/22315801-i-don-t-get-fat-mass-or-lean-mass-data

  1. nicht zugeordnete Messergebnisse im Things-Konto einem Nutzer zuordnen oder löschen
  2. Auf der Rückseite der Waage den Knopf für 8 Sekunden drücken, um der Waage mitzuteilen, dass die konfigurierten Einstellungen übernommen werden sollen

 

Fitbit One – Informationen zu Updates

http://help.fitbit.com/customer/portal/articles/851717-why-should-i-update-my-fitbit-one-
Für den Schrittzähler und Schlaftracker Fitbit One erscheinen von Zeit zu Zeit neue Software-Updates. Leider zeigt die iPhone App diese nicht automatisch an. Es wird erst nach einem Update gesucht, wenn man z.B. in der Fitbit App unter mehr/Geräte/One nachsieht.

Im englischsprachigen Forum finden sich Informationen zu den aktuellen Softwareversionen für den Fitbit One.

Link: Fitbit One – Informationen zu Updates

via Delicious und ifttt

Philips hue & Living Colors – Yamaha Soundprojektor stört ZigBee

Philips hueDie Living Colors Fernbedienung (GEN 2, rund) quittiert Aktionen mit einer Fehlermeldung

 

Die LED-Lampen des Philips hue Startersets und die Living Colors Lampen liessen sich ztw. mit der LC Fernbedienung nicht mehr bedienen.

Als Ursache konnte die AirWired (TM) Funktion des Yamaha Soundprojektors YSP-5100 ausgemacht werden. Nach der Deaktivierung von AirWired (TM) funktioniert die LC Fernbedienung wieder ohne Probleme.

Der ganze Artikel zu dem Thema ist im Forum abgelegt:
Yamaha YSP 5100 digt. Soundprojektor stört Living Colors Fernbedienung – gelöst

Philips hue – Probleme nach dem Anlernen einer Living Colors Gen 2 Fernbedienung

Philips huePhilips hue Bridge findet die hue LED Lampen nicht mehr

 

 

Über Philips hue

Philips vertreibt momentan das Beleuchtungssystem hue exklusiv über Apple. Das System hält was es verspricht. Das Startset für 199,00 EU enthält eine Bridge, die über Ethernet an den Router angeschlossen wird und drei LED-Lampen. Die Bridge kommuniziert mit dem Funkstandard ZigBee mit den Lampen. Die Lampen können über die Philips iOS App vom iPhone und iPad oder über das Philips Webportal (www.meethue.com) gesteuert werden. Momentan gibt es nur einen Typ von Lampen (E27 Sockel).

Testaufbau

Zum Test wurden die drei LED Lampen in eine weißen Säule montiert. Die dazugehörige iOS App wurde auf einem Apple iPad der ersten Generation, einem iPad der dritten Generation (das neue iPad) und einem iPhone 4S getestet. Die Farbverläufe und Effekte waren wirklich beeindruckend.

Probleme nach der Anmeldung einer vorhandenen Living Colors Fernbedienung Gen. 2

Philips hue ist zusätzlich mit den Produkten der Living Colors Serie kompatibel (ab der 2. Generation). Nach dem erfolgreichen Test mit der App wurde zusätzlich die Fernbedienung von vorhanden Living Colors Gen 2 Lampen angelernt. Eine Anleitung dazu findet man im Internet, die ich hier veröffentlichen werde, sobald das bestehende Problem gelöst wurde.

Nachdem die Living Colors Fernbedienung angelernt wurde, liessen sich die hue Lampen nur noch über diese steuern. Die iOS App findet die Bridge, die Bridge aber nicht mehr die hue Lampen.

Fazit

Das System hat wirklich beeindruckt und kann empfohlen werden. Das Problem mit der Living Colors Fernbedienung muss noch weiter analysiert werden. Die Anmeldung der LED Lampen erfolgte ohne offizielle Anleitung.

5/5

 

Update 17.09.2012

Nach den diversen Tipps in den Kommentaren zum Artikel ist es mir nun auch gelungen eine Living Colors Fernbedienung parallel zur Philips-hue-App zu betreiben.

Ich habe mir dazu eine runde Fernbedienung der 2. Generation besorgt (mit Touchbedienung) und bin nach der Anleitung von Alex im Kommentarbereich vorgegangen. Ob es mit den Vorgängerversion der Gen 2 Fernbedienung (die länglich ovale Version ohne Favoritentasten) funktioniert, kann ich nicht sagen. Vielleicht fehlen mir dort auch nur die Information, welche Tasten dort gedrückt werden müssen. Die Favoritentasten aus der Beschreibung gibt es dort z.B. nicht.

Anmerkung zur Anleitung von Alex:

Dam Zurücksetzen der Living Colors Fernbedienung muss die Taste „0“ (null = aus) und das kleine Sternchen „*“ für fünf Sekunden gleichzeitig gedrückt werden.

Aktueller Stand, Probleme im laufenden Betrieb

Die Bedienung war danach sowohl mit der LC Fernbedienung, als auch mit der iOS App möglich. Leider kam es im Laufe der Nutzung wieder zu Problemen. Ohne ersichtlichen Grund streikte auf einmal die LC Fernbedienung. Jede Aktion wurde mit einem Fehler quittiert und nicht ausgeführt. Auch die Bedienung über die hue-App war blockiert.

Um die hue-LED-Lampen ausschalten zu können, habe ich eine der alten LC Fernbedienungen verwendet (kurz anlernen und ausschalten).

Ein erneutes Zurücksetzen der Bridge hat nicht zu 100% funktioniert. Der Leuchtring in der Mitte leuchtete auch nach einem Reset nicht mehr. Interessanterweise lies sich nach diversen Versuchen (zurücksetzen der LC Fernbedienung, Zurücksetzen der Bridge) die Lampen wieder mit der Fernbedienung steuern. Auch die, auf der Fernbedienung gespeicherten, Szenen waren noch vorhanden. Die Bedienung über die Fernbedienung ist wieder möglich. Die Bridge findet die Lampen wieder nicht. Die Prozedur, die Alex in den Kommentaren beschrieben hat, bringt nicht mehr den gewünschten Erfolg.

Fazit Zwischenstand

Das hue-Starterkit ist für mich immer noch eine Empfehlung.

Die Kombination mit Living Colors Lampen ist derzeit noch problematisch und was für Bastler.

Lösung – Withings WLAN Körperwaage misst kein Körperfett mehr

Impedanzanalyse (Körperfettmessung) funktioniert bei der Withings WLAN Online Waage nicht mehr

Nach knapp über einem Jahr täglicher Nutzung der Withings WLAN Online Waage durch zwei Personen mussten die Batterien (3x Mignon AAA) getauscht werden. Danach funktionierte die Körperfettmessung nicht mehr.

Der Batteriestand der Online Waage kann über die Webseite des Herstellers einfach abgefragt werden (Zugangsschutz per Benutzer und Passwort). Die neuen Batterien waren laut Anzeige auf der Withings Webseite OK. Trotzdem wurde im Display das Batteriesymbol angezeigt und beim Wiegen wurde nach dem Gewicht nicht mehr der Körperfettanteil gemessen, sondern nur noch das Gewicht und der BMI angezeigt.

Über die Hilfeseite (FAQ)  des Herstellers konnte das Problem einfach und schnell gelöst werden.

Lösung

Beim Wechseln der Batterien muss man ca. 30 Sekunden warten, bevor man die neuen Batterien einlegt. Danach ist das Batteriesymbol im Display der Waage verschwunden und die Waage misst nach dem Gewicht auch wieder das Körperfett.

Langzeiterfahrung mit der Online Waage

Für Withings Online Waage kann ich eine klare Empfehlung aussprechen. Die Waage sieht sehr hochwertig aus. Die Online-Übertragung des Gewichts und des Körperfettanteils finde ich sehr praktisch. Über das iPad, das iPhone oder online per Browser erhält man seine schöne Übersicht über den historischen Gewichtsverlauf.

Zur Gewichtsmessung kann man sich direkt auf die Waage stellen, ohne dass man die Waage vorher einmal antippen muss, um sie einzuschalten und die 0-Stellung zu erhalten. Praktisch.

Es können mehrere Benutzer angelegt werden, die bei der Messung auch automatisch erkannt werden.

Firmware Updates und Einstellungen (Withings Online Waage)

Über die Herstellerwebseite kann auf die eigenen Geräte zugegriffen werden. Dort kann die Waage konfiguriert und der Status abgefragt werden (bei mir: „Alle Einstellungen sind auf dem aktuellsten Stand“).

Ich vermute, dass die Waage selbstständig Firmware-Updates durchführt. Ich habe selbst noch kein Update angestossen und laut Statusabfrage ist bei mir die aktuellste Firmware aktiv (Version 77, Stand Nov/2011).


Beispiel Statusabfrage

Bewertung

Withing Online-Waage mit Körperfettmessung

Bezug: Withings Online-Waage, Amazon-Partnerlink

 5/5






Erfahrungen mit der Bildschirmschutzfolie Moshi iVisor für das Apple iPad 2

Moshi iVisor Bildschirmschutzfolie iPad 2Test der iPad2 Bildschirmschutzfolie Moshi iVisor

Bisher war ich kein Freund von Schutzfolien für Handys oder das Apple iPad. Gerade bei den Apple Geräten mit ihren Bildschirmen aus Glas hatte ich über die Nutzungsdauer keine Probleme mit Kratzer oder Macken.

Die gilt auch für das iPhone, welches sich den Platz in der Hosentasche zeitweise auch mit einem Schlüsselbund teilt.

Beim iPad 1 störte mich allerdings schon immer, dass der Bildschirm ständig stark verschmiert war. Eine große Zahl von fettigen Fingerabdrücken zierten die Glasscheibe des iPad Bildschirms. Einweitere Nachteil des Glasbildschirms des iPads ist die starke Spiegelung, z.B. draußen beim Sonnenlicht.

Erfahrungsbericht mit der iPad Bildschirmschutzfolie Moshi iVisor

Mit dem iPad 2 wollte ich es dann wenigstens einmal ausprobieren und habe mir die Schutzfolie Moshi iVisor besorgt (Amazon Partnerlink). Es wird eine feste Folie geliefert, die sich in wenigen Sekunden montieren lässt. Dazu wird der iPad Bildschirm vorher gereinigt und die Folie, beginnend vom Homebutto aus, ausgerichtet und angedrückt.

Die Bildschirmschutzfolie hat mich schnell begeistert und verrichtet nun seit knapp drei Monaten ihren Dienst.

Im Test positiv aufgefallene Punkte:

  • stabile Schutzfolie, einfach zu montieren
    (Keine Luftbläschen, keine Falten)
  • der Bildschirm des iPads 2 wird durch die Schutzfolie entspiegelt
  • die iPad Glasscheibe ist geschützt (für mich nicht so wichtig)
  • wesentlich weniger Verschmutzung auf der Oberfläche der Folie, im Vergleich zur Glasscheibe (Fettfinger sind kaum sichtbar)
  • die Bedienung ist gegenüber der Glasscheibe sogar angenehmer geworden
    (die Finger gleiten besser über die Oberfläche)
  • die Schutzfolie kann mehrfach abgemacht und wieder angebracht werden
    (Warum sollte man dies aber tun wollen? Ich habe dies nach drei Monaten einmal gemacht, da bei der ersten Montage der Schutzfolie die Folie nach oben hin zum Kameraloch einen halben Millimeter falsch ausgerichtet war.)

Sonstiges

Durch die Einspielung des iPad Displays wird die Brillanz und der Kontrast des Displays etwas schwächer. Der Effekt ist ähnlich einem Notebook mit einer spiegelnden Glasscheibe vor dem Display im Vergleich zu einem Notebook mit einem matten Display. Ich sehe die Entspiegelung durch die Schutzfolie als Vorteil und lebe gerne mit den Abstrichen bei der Brillanz. Die Vorteile der Schutzfolie für das Apple Ipad 2 überwiegen.

Fazit

Ich würde die iPad Schutzfolie Moshi iVisor jederzeit wieder einsetzen und kann diese für das iPad 2 nur empfehlen.

 5/5 (klare Empfehlung)

Amazon Partnerlink: Moshi iVisior iPad 2 Bildschirmschutzfolie