Tipp: Umlaute mit dem iPad und iOS 4.2.1

Umlaute können mit dem neuen iOS 4.2.1 auf dem iPhone nun noch schneller eingegeben werden

Mit iOS 3.2 konnte man mit dem iPad die Umlaute besser/schöner eingeben, als mit dem iPHone (auch mit iOS 4).

Beim iPhone hält man den Finger auf dem a, o oder u, um dann eine Auswahl möglicher Umlaute angezeigt zu bekommen. Beim erscheinen des iPads hatten die IPad Anwender es besser. Dort konnte man die Umlaute auswählen, indem man den Vokal auf der Tastatur auswählt. Der deutsche Umlaut war dann schon vorausgewählt, d.h. z.B. das u drücken und nach einer kurzen Zeit stand ein ü dort, ohne dass man noch was machen musste.

Mit dem iOS 4.2.1 sieht es auf den ersten Blick aus, als ob dies bei der Eingabe von Umlauten ein Rückschritt gegenüber der ersten Version ist.

Tipp:

Mit dem neuen iOS 4.2.1 kann man mit dem iPad nun noch schneller Umlaute eingeben. Einfach den Vokal antippen und direkt den Finger nach oben ziehen. Der Umlaut erscheint sofort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg