Archiv für den Monat: November 2010

Einbinden von Webcams in Mediola aioRemote

Webcams – der nächste Projektschritt mit Mediola a.i.o. Control

Da das Thema Infrarot-Fernbedienung mit Mediola aioRemote für mich nicht ganz so spannend ist habe ich die Einbindung von Webcams in die iPad App Mediola aioRemote vorgezogen.

Mangels eigener Webcam habe ich für meinen Test auf öffentliche Webcams zugegriffen.

Im Onlineshop von Mediola findet man übrigens die Telefunken a.i.o Cam bisher nur in Verbindung mit einem Package. In einem Forum hatte ich die Tage gelesen, dass es eine baugleiche Webcam gibt. Sobald mir die Info wieder vorliegt, reiche ich diese nach.

Einbindung von externen Webcams in aioRemote

Die Einbindung von externen Webcams in die App aioRemote ist recht einfach. Im a.i.o. Creator gibt es einen eigenes Fernbedienungs-Element „Kamera“ (Livebild einer Webcam). Dieses Element kann man sich nu auf einer beliebigen Fernbedienungs-Seite platzieren. Ich habe mir damit innerhalb von wenigen Minuten folgende Seite erstellt:

aioRemote Fernbedienungsseite Webcams
aioRemote Fernbedienungs-Seite Webcams

Im a.i.o. Creator kann für jedes hinzugefügte Kamerafeld die entsprechende Einstellung vorgenommen werden. Hier hat man dann die Wahls zwischen „System-Cam“ und „generic-JPEG-CAM“.  Mangels Telefunken a.i.o. CAM habe ich mir im Internet Webcams herausgesucht, die das Bild als JPEG zur Verfügung stellen. Die von mir gewählten Webcams aktualisieren sich zwischen einer Sekunde und 30 Minuten.

Für jede Webcam muss die entsprechende URL hinterlegt werden. Für die Webcam vom Burgplatz in Düsseldorf lautet diese z.B. http://duesseldorf.de/webcam2/fullsize.jpg. Diese URL wird nun in den Einstellungen für das entsprechenden Kamera-Fernbedienungs-Element eingetragen. Fertig.

Vergrößern der angezeigten Webcams

In aioRemote kann in der Ferbedienungsoberfläche die gewünschte Kamera auf Vollbild vergrößert werden, indem man einfach nur das Miniaturbild antippt.

Beispiele:

aioRemote Vollbild Webcam Saalbach-Hinterglemm
aioRemote Vollbildansicht der Webcam Saalbach-Hinterglemm

aioRemote Vollbildansicht der Webcam Düsseldorf Burgplatz
aioRemote Vollbildansicht der Webcam Düsseldorf Burgplatz

Bisherige Schritte / Erfahrungen mit der Lösung a.i.o. Control von Mediola

Linksammlung zum Thema Mediola Hausautomatisation

Auf einen Blick – Links zum Thema Mediola

In diesem Artikel sind einige relevanten Webseiten zusammengefasst, die mit dem Thema Mediola zu tun haben oder die sich mit dem Thema beschäftigen.


digheim.de

Artikel mit dem Tag Mediola


Herstellerseite / Shop / App


Mediola Webseite / Download / aioRemote Portal / FORUM

Neu seit dem 03.12.2010: Feedback und Feature Request Portal

.

a.i.o. Remote – iOS App für iPhone, iPod Touch und iPad

Itunes Webseite zu  Mediola a.i.o.Remote

a.i.o. Remote in iTunes ansehen


Webseiten und Foren, die sich mit Mediola beschäftigen

HomeMatic-Inside

News, TecBase, Tutorials zum Thema Mediola mit dem Schwerpunkt HomeMatic.

.

FHZ-FORUM

Schwerpunkt sind hier die Themen FHZ und HomeMatic

.

Klangfuzzi-Forum

Ein Car-HiFi Forum,welches eigentlich nichts mit dem Thema zu tun hat. Mediola wird aber dort auch heiss diskutiert.

.

Aktuelle Tweets mit dem Begriff Mediola im Inhalt

.

Google News RSS-Feeds können nicht im Google Reader hinzugefügt werden

Im Google Reader hatte ich bisher diverse RSS-Feeds mit individuellen Suchbegriffen aus Google News, um Neuigkeiten nicht zu verpassen, wenn sie nicht auf meinen bevorzugten RSS-Feeds veröffentlicht wurden.

Heute wollte ich im Google Reader einen neuen Ordner hinzufügen und mit individuellen Google News RSS-Feeds füllen. Dies war in der Vergangenheit sehr praktisch und funktioniert mit meinen alten RSS-Feeds auch noch.

Heute erhielt ich beim Hinzufügen eines Feeds, wie z.B.
http://news.google.com/news?q=mediola&output=rss (Goolge News RSS Feed mit dem Suchbegriff Mediola) im Google Reader immer die Meldung „Für Ihre Suche wurden keine übereinstimmenden Feeds gefunden„.

Interessanterweise gibt es bei Google News ein Bespiel, welches funktioniert und wie gewohnt im Google Reader abonniert werden kann:
http://news.google.com/news?q=lemurs&output=rss
Dieser RSS-Feed kann problemlos im Google Reader hinzugefügt werden.

Der Test mit einen RSS-Reader unter Mac OS X

Um einzugrenzen, ob die individuellen RSS-Feeds mit Google News generell nicht mehr funktionieren oder nur in Kombination mit dem Google Reader, habe ich den Feed oben (mediola) im Mac OS X Newsreader Vienna hinzugefügt. Wie zu erwarten funktioniert es dort. Im Browser wurde der Feed schliesslich auch angezeigt.

Es gibt also ein Problem im Google Reader in Verbindung mit Google News.

Im (englischsprachigen) Google Support-Forum wird dieses Problem auch schon länger diskutiert, siehe „Cannot add Google News feeds to Google Reader„.

Beispiel

Unten gibt es ein Beispiel mit Suchbegriffen, die ich angelegt hatte als das Hinzufügen von Google News Feeds zum Google Reader noch funktioniert hat.

Der RSS Feed durchsucht Google News nach neuen Artikeln mit den Begriffen:

  • Digitalstrom
  • hd+
  • HomeMatic
  • Mediola
  • Telefonbau Schneider

Mit einem Klick auf Vorschau erhält man eine Übersicht, welche Nachrichten Google News zu diesen Themen aktuell gefunden hat. Ein Atom Feed kann mit diesem Link „Atom Feed“ hinzugefügt werden.


Beispiel für ein Set im Google Reader mit Suchbegriffen in Google News

Mediola a.i.o. Creator Pro nun ohne Gateway erhältlich

Laut einem Bericht von HomeMatic-Inside geht für viele HomeMatic Besitzer ein Wunsch in Erfüllung. Der a.o.i. Creator Pro ist nun einzeln erhältlich. Bisher musste mindestens das a.i.o Gateway mit bestellt werden, welches von für eine reine HomeMatic Anbindung nicht benötigt wird.

Auf HomeMatic-Inside steht ausserdem ein, bis zum 31.12.2010 befristeter, Promo-Code zur Verfügung, mit dem die Software für HomeMatic Besitzer günstiger eingekauft werden kann.

Mich stimmt es positiv, wie kurzfristig und flexibel der Hersteller reagiert. Der Wunsch nach einer standalone Version der Software kam erst vor kurzem auf. Diese Flexibilität lässt mich für die weitere Entwicklung des Produktes froh in die Zukunft blicken.

Mein bisheriges Fazit

a.i.o. Control steht in der Anfangsphase und es gibt noch viele kleine und große Wünsche. Mit der Software a.i.o. Creator Pro kann man für die iOS (iPhone/iPad) App a.i.o. Remote sehr schnell, schöne Oberflächen für die HomeMatic Lösung entwerfen.

Nur als Fernbedienung für die Sony Playstation 3 ist das Paket überdimensioniert. Da stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis nicht. Die Standalone Version der Software empfiehlt sich aber jetzt schon für HomeMatic (mit CCU) und iPhone/iPad Besitzer.

Bisherige Artikel zum Thema Mediola a.i.o. Control

Aktuell über den Tag: Mediola

Aktuelle Planung

Als nächstes Thema wird die Ablösung von IR-Fernbedienungen über Mediola a.i.o. control angegangen. Die Erfahrungen zu dem Thema werden dann hier als Artikel veröffentlicht.

Tipp: Umlaute mit dem iPad und iOS 4.2.1

Umlaute können mit dem neuen iOS 4.2.1 auf dem iPhone nun noch schneller eingegeben werden

Mit iOS 3.2 konnte man mit dem iPad die Umlaute besser/schöner eingeben, als mit dem iPHone (auch mit iOS 4).

Beim iPhone hält man den Finger auf dem a, o oder u, um dann eine Auswahl möglicher Umlaute angezeigt zu bekommen. Beim erscheinen des iPads hatten die IPad Anwender es besser. Dort konnte man die Umlaute auswählen, indem man den Vokal auf der Tastatur auswählt. Der deutsche Umlaut war dann schon vorausgewählt, d.h. z.B. das u drücken und nach einer kurzen Zeit stand ein ü dort, ohne dass man noch was machen musste.

Mit dem iOS 4.2.1 sieht es auf den ersten Blick aus, als ob dies bei der Eingabe von Umlauten ein Rückschritt gegenüber der ersten Version ist.

Tipp:

Mit dem neuen iOS 4.2.1 kann man mit dem iPad nun noch schneller Umlaute eingeben. Einfach den Vokal antippen und direkt den Finger nach oben ziehen. Der Umlaut erscheint sofort.

Neuigkeiten Nov. 2010, KW 42

Apple iPhone/iPad Apps & iOS

App TV Spielfilmneu: iPad App TV Spielfilm HD im App Store erhältlich (Gratis)
in iTunes öffnen
.

iOS Updates
iPhone auf iOS 4.2.1
iPad auf iOS 4.2.1
Apple TV 2 auf iOS 4.1 (AirPlay mit Videoübertragung vom iPhone, iPod Touch und iPad wird nun unterstützt)


App Mein iPhone suchenUpdate: iPhone/iPad App iPhone-Suche (Gratis)
in iTunes öffnen
Über die kostenlose App von Apple kann der ab dem 22.10.2010 der kostenlose Mobile Me Dienst „Mein iPad suchen“ genutzt werden.
Der kostenlose MobileMe Account funktioniert erst ab iPhone 4, iPod Touch ab 4. Generation und mit dem iPad. Ältere iPhones, wie das iPhone 3GS können nur angemeldet werden, wenn vorher die Apple ID auf einen der neueren Geräte (s.o.) verwendet wurde.
Der MobileMe Account kann mit der schon vorhandenen Apple ID genutzt werde. Hierzu muss unter Einstellungen / Mail, Kontakte, Kalender / Accounts der MobileMe Account hinzugefügt werden.
Eine Anleitung zum Thema findet man bei Apple:
Mein iPhone suchen“ einrichten

Apple MobileMe unterstützt nun den kostenlosen Dienst „Mein iPhone suchen“. Die Anmeldung ist mit der vorhandenen Apple ID möglich.
Zur MobileMe Webseite -> http://me.com